Hotel Sonne - Kirchberg, Tirol
Seniorenferien 2019 in Kirchberg, Tirol
Samstag 22.6. – Freitag 28.6.2019

30.06. | 11.08. | 01.09.
jeweils 19 Uhr

30.06. | 11.08. | 01.09. | jeweils 19 Uhr

30.06. | 11.08. | 01.09. | jeweils 19 Uhr

Auf dem Bauernhof der Familie Krähenbühl, Im Rain 2, Güttingen

Auf dem Bauernhof der Familie Krähenbühl, Im Rain 2, Güttingen

Auf dem Bauernhof der Familie Krähenbühl, Im Rain 2, Güttingen

DEPO3
der Abendgottesdienst für junge Erwachsene in Wohnzimmeratmosphäre
www.depo3.ch

DEPO3 - der Abendgottesdienst für junge Erwachsene in Wohnzimmeratmosphäre
www.depo3.ch

DEPO3 - der Abendgottesdienst für junge Erwachsene in Wohnzimmeratmosphäre
www.depo3.ch

bergli-bikers
Bergli-Bikers
next Tour on 7.9.19

Hier die Daten unseres letzten Ausflugs.
In Kürze werden auch die neuen Flyerdaten dazu online gestellt.

Lobpreisschulung
Lobpreis Technik Tag

7. September 2019
Chrischona Romanshorn

Israel mit Omarmoschee
Israel mit Omarmoschee
Israel-Reise

Auf den Spuren des Glaubens
29. März – 8. April 2020

Auf den Spuren des Glaubens
29. März – 8. April 2020

Auf den Spuren des Glaubens
29. März – 8. April 2020

Mamma mia
Highland-brothers
Five Eleven
previous arrow
next arrow
Slider

Kinder

Kinderhüeti

Währenddem deine Eltern im Gottesdienst sind, findest du im Alter von 0 bis zum 1. Kindergarten, in der Kinderhüeti einen spannenden Platz.

Je nach Lust und Laune kannst du bei uns spielen, malen, basteln, singen oder Geschichten hören. Natürlich darf auch eine Pause mit einem feinen Znüni nicht fehlen. Falls du noch nicht alleine bei uns bleiben magst, dürfen deine Eltern selbstverständlich auch dabei sein. 

Zusammen erleben wir mit neuen Freundinnen und Freunden spannende und schöne Momente und wollen die Kirche für die Kleinsten erlebbar machen.

Mir freued üs uf di!

Kontakt
Daniela Krähenbühl

Kindergottesdienst

Der Kindergottesdienst heisst bei uns «KiGo» und ist für Kinder vom 2. Kindergarten bis zur 3. Klasse.

Am Anfang vom Gottesdienst sind wir mit unseren Eltern im grossen Saal. Nach einem Lied und dem Segnungsgebet geht’s dann zum KiGo-Programm in unserem Raum.

Dort entdecken wir spannende Geschichte aus der Bibel in vielfältigen, zeitgerechten und inspirierenden Varianten. Keine Angst, bei uns heisst es nicht nur Stillsitzen! Im «Action-Teil», beispielsweise eine Schatzsuche oder ein Spiel, ist Bewegung angesagt.

Beim Basteln, Tischfussball spielen, Lieder singen und anderem verfliegt die Zeit wie im Flug. Auch der Z’nüni darf bei uns nicht fehlen. Lebendige Kirche macht nämlich hungrig!

Maxi-Kigo

Einmal im Monat findet ein Maxi-Kigo ab dem Kindergarten bis zur Unterstufe statt. Dabei bleiben die Kinder vorerst noch im grossen Gottesdienst und feiern mit den Erwachsenen den Lobpreis und gehen danach in ihr Programm.

Anhand altersgemäss erzählten biblischen Geschichten wird in ein bis zwei Jahren ein Überblick über die Bibel vermittelt und so ein gutes Fundament für einen persönlichen Glauben gelegt.

«Chum doch au e mol cho ineluege!»

Kontakt
Silvia Bolli

Follow me

Kirche verstehn: «Warum glauben wir, was wir glauben? Warum machen wir, was wir machen?» – Glauben ist ein Wissen von Tatsachen, die man nicht sieht (nach Hebr. 1) Das erkundest du im Follow me.

Hier darfst du alles fragen und zusammen suchen wir die Antworten. Moderne Medien unterstützen uns dabei. Spiel, Spass und Essen begleitet uns auch hier, denn Kirche ist kreativ. Du bist in der Mittelstufe, in der ein vierten, fünften oder sechsten Klasse? Dann bist du bei uns genau richtig! Follow me!

Kontakt
Monika Beck

Jungschar

Unsere Jungschärler treffen sich bei der Jungschar in Romanshorn. Es ist ein gemeinsames Netzwerkprojekt indem wir uns bei der Jungschar Romanshorn angeschlossen haben.

Interessiert? – Na, dann schau doch mal herein!

TBS Sunday

TBS heisst Teenie Bibel School.

Kirche im Alltag, Glauben leben – das sind die Schlagworte, die uns motivieren.

Wir wollen nicht nur darüber reden – wir wollen unseren Glauben im Alltag ausprobieren. Denn Kirche und Glaube ist erfahrbar, erlebbar! An ausgesuchten Sonntagen treffen wir uns um 10 Uhr im TBS-Raum zum Brunch, spannenden Diskussionen und genialer Gemeinschaft mit einem Ziel; Gottes wundervollen Charakter besser kennenzulernen.

Bist du in der ersten, zweiten oder dritten Oberstufe und hast Lust mit coolen Leuten im gleichen Alter einen gemütlichen Morgen zu verbringen? Dann sei live on stage…

TBS Hot

Ein besonderer Sonntag ist der TBS-Hot. Da wird es spannend, auf unserem «heissen Stuhl».

Wir haben an diesem Sonntag spezielle Gäste eingeladen, die aus ihrem eigenen Leben erzählen. Sie erzählen wie ihr Glaube an Jesus sie in Partnerwahl, Finanzen oder Leid begleitet hat. «Heisser Stuhl» deshalb, weil wir sie mit allerlei Fragen löchern dürfen!

Erlebe wie Gott sich zeigt im Leben von Mensch aus unserer Gemeinde oder von ausserhalb.

Für die erste, zweite und dritte Oberstufe, an den jeweils angegebenen Sonntagen.

Kontakt
Rahel Brühwiler

Godi Amriswil

Als Chrischona Gemeinde Arbon haben wir einen speziellen Gottesdienst für Jugendliche von 13 bis 17 Jahren. Unser Jugend-Gottesdienst ist eine Kooperation mit verschieden Gemeinden und heisst «Godi Amriswil». Er ist ein Gottesdienst in moderner und zeitgemässer Art. 

Vielleicht etwas für dich? – Na, dann los!

Five Eleven

«Five/Eleven» ist ein Abend für Girls ab der zweiten Oberstufe. Wir treffen uns jeden zweiten Freitagabend. Wir kochen zusammen, unternehmen etwas, hören eine spannende Geschichte aus der Bibel oder quatschen einfach – so wie das Girls eben gerne tun. 

Woher der Name «Five/Eleven»? 

Lange haben wir einen passenden Namen für unseren Girls-Abend gesucht. Er sollte nicht einfach aus der Luft gegriffen sein, sondern einen tieferen Hintergrund haben. In der Bibel suchten wir nach einem speziellen Bibelvers, welchen wir über unseren Abend stellen wollen. Wir stiessen auf diesen im Thessalonicher 5,11: «Encourage each other and build each other up.» Die Stelle in dem dieser Bibelvers steht, wurde daher zu unserem Namen. Ebenso bedeutet «FE», die ersten Buchstaben von Five Eleven, auf spanisch «Glaube». 

Wer steht dahinter? 

Wir sind Malin Vonlanten und Rahel und Naemi Brühwiler. Seit unserer Kindheit gehen wir in die Chrischona Arbon. Five Eleven liegt uns am Herzen. Es macht uns riesig Spass, Zeit mit jungen Girls zu verbringen und sie jedesmal ein wenig besser kennen lernen zu dürfen.

Kontakt
Malin Vonlanten

Depo3 (+18)

Der Sonntagmorgen ist zu früh für dich? Dann komm doch ins Depo3, unser Abendgottesdienst für junge Erwachsene ab 18 Jahren!

Glauben tanken! – das ist unser Slogan.

Wir wollen in gediegener Atmosphähre bei Hotdog und anderen feinen Sachen, gute Gespräche in kultigem Ambiente führen. Hier findest du, nebst kulinarischen Vatiationen, eine packende Predigt, die alltagsrelevant ist und dein Leben verändert. Depo3 findet monatlich statt. Depo3-friends bietet dir die Möglichkeit an, dich mit anderen in Events oder Smallgroups zu vernetzen.

Kirche leben – Glauben tanken

Banner depo3 idä Schüür
depo3 - der Abendgottesdienst

Generationengruppen

Unsere Kleingruppen nennen wir «Generationengruppen». Es gibt verschiedene solcher Gruppen: einige für die ganze Familie, andere weniger. Aber alle für Jung und Alt, für alle Generationen.

Wir sind der Ansicht, dass wir im Glauben zusammen weiterkommen und unserem Gott ähnlicher werden. Wir treffen uns in den Gruppen alle zwei Wochen für zwei Stunden an unterschiedlichen Standorten. Wir diskutieren, wie der Glauben im Alltag gelebt werden kann, essen und beten zusammen…

Unsere Gruppen sind für jene Menschen offen, die neu in der Gemeinde sind oder «Kirche» noch gar nicht kennen, aber ebenso für Eingesessene. Denn du erlebst unsere Kirche, in dem du uns erlebst. Wir sind «zäme unterwegs» und wollen «zäme wachse», als Kirche die Generationen verbindet.

Du möchtest mehr davon wissen? – Dann melde dich bei uns über unsere Kontaktseite oder besuche einen unserer Gottesdienste.

Highland Brothers

Sternennacht, Männer die um das knisternde und knackende Feuer sitzen, in der Hand ein eiskaltes Getränk, daneben Fleisch zum essen – die Highland Brothers. Gespräche von Mann zu Mann –  ehrlich, einfach, klar, bodenständig.

Wir treffen uns immer jeden ersten Freitag im Monat beim Bauernhof von Gersters, Raach 1, Winden. Komm vorbei oder melde dich einfach bei Benjamin Hafner! 

Welcome to the Brotherhood!

Kontakt
Benjamin Hafner

Bergli Bikers

Mal abschalten und den Wind durchs Visier ziehen lassen!

Wir wollen gerne unser Hobby mit anderen Freaks teilen. Wir treffen uns mehrmals jährlich für eine ein- oder zweitägige Töff-Tour. Ob Biker-Grillplausch, Biker-Gottesdienst oder ein anderer Biker-Event. Wir sind offen für deine Ideen!

Du willst dich hier einklinken? – Dann melde dich bei Michael.

Kontakt
Michael Greuter

Mamma Mia

Immer donnerstags von 9.30 bis 11.00 Uhr treffen wir uns zum Mamma Mia. Das ist der Treff für Mütter und ihre Kinder (mit Kinderbetreuung ab 2 Jahren). Er findet immer in den geraden Schulwochen (ausserhalb den Schulferien) statt. Treffpunkt: Brühlstrasse 4, 9320 Arbon

Kontakt
Sabine Greuter

1 zu 1-Treffen

1 zu 1 gibt dir einen Rahmen, wie du mit Menschen Treffen gestalten kannst, um mit ihnen einen Weg der Jüngerschaft zu gehen, zusammen in der Jüngerschaft wachsen. Wenn du Interesse hast, findest du oben im Menü das Mediacenter und dort den Downloadbereich. Dort findest du weitere Infos wie du ein solches Gespräch gestalten kannst. Weitere Themen sind Gesunde Gewohnheiten Anbetung, geistliche Übungen, Identität, Bibel, Beziehungen, Ehe-Freundschaft-Familie, Power-Ministry, Glauben teilen, Barmherzigkeit, Mentoring, Finanzen und Life-Skills. Falls du weitere Unterlagen dazu benötigst melde dich einfach bei Michael Greuter.

Zusammen neue Horizonte erobern

1 zu 1 - Kompass

Kontakt
Michael Greuter

Moms in Prayer

Mom’s in Prayer (MIP) ist eine überkonfessionelle Gebetsbewegung von Müttern, die sich wöchtentlich in kleinen Gruppen zum gemeinsamen Gebet für ihre Kinder und deren Schulen treffen.

In Arbon bestehen zwei MIP-Gruppen:

Die Gruppe, welche sich am Dienstagmorgen trifft, betet für den Schulkreis Stacherholz, von Kindergarten bis Oberstufe. Die Mittwochgruppe betet für den Schulkreis Bergli und Seegarten. 

Die Gebetstreffen laufen immer nach demselben Schema ab: Wir beginnen mit Lobpreis und Anbetung, nehmen uns Zeit, persönliches mit Gott in Ordnung zu bringen (Busse), dann folgen Dank und Fürbitte. Diese klare Struktur ist eine grosse Unterstützung.

Folgende vier Punkte des Gebets helfen uns:

  • Auf Gott und sein Wort ausgerichtet zu bleiben
  • Zu beten anstatt zu plaudern und so zur Zeit anzufangen und aufzuhören
  • Im Gebet auf unsere Kinder und Schulen fokussiert zu bleiben
  • Zu hoffen und nicht zu verzweifeln

Wenn du Interesse hast, dich einer dieser Gruppen anzuschliessen, melde dich doch bei uns! Es ist eine lobenswerte Investition für deine Kinder und für die Schulen in Arbon!

Kontakt
Silvia Bolli

Wir Senioren sind eine humorvolle und fröhliche Runde von Menschen, die stolz sind alt zu sein. Die meisten von uns haben die 60 überschritten aber wir freuen uns auch über jüngere Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Es ist noch nicht lange her, da durften wir einen spannenden Vortrag von Peter Tschumi geniessen, mit schönen Bildern und passenden biblischen Impulsen. Wir backen «Guetzli» im Winter, packen «Päckli» für die Päckliaktion, teilen unseren Glaubensweg miteinander.

Neu haben wir auch eine spezielle Verstärkung mit Mikrofon, damit alle auch verstehen, was gesprochen wird.

Wenn du willst, darfst du gerne am Donnerstag 14.30 bis 15.30 Uhr hereinschauen. Manchmal plaudern wir bei Kaffee und Spezialitäten auch etwas länger!

Ab und zu machen wir Ausflüge oder gehen zusammen in die Ferien.

Kontakt
Gabriela Angele

Interkulturelles Arbeiten

Interkulturelles Arbeiten in Italien

Gemeinde Cantu
Worship Cantu
Kindersingen-2 Cantu
Vortrag Cantu
Kindersingen Cantu
Kinder-kreativ Cantu
Cantu Markt-2
Cantu Markt
Zimmer Cantu
Familienfoto-Malediven-2018
Familienfoto-Israel
Familienfoto
previous arrow
next arrow
Slider

Gemeindebau in Italien – Peter & Rita Felder-Manser
Unser himmlischer Vater hat den Boden weicher gemacht und dafür sind wir dankbar – es entstand in Oberitalien seit September 1999 bis heute ein kleine, lebendige Gemeinde in der Nähe von Como, in Cantù-Asnago – wir freuen uns darüber und beten für noch mehr Mitarbeiter für die Erntezeit.

Wir singen und loben und predigen den Samen, Gottes Wort, jeden Sonntag und auch unter der Woche, ebenfalls fast jeden Samstag am Markt und helfen, auch sozial, wo Gott uns Menschen und ihre Bedürfnisse zeigt und Türen öffnet und arbeiten mit anderen Gemeinden zusammen. Das Gebet ist uns besonders wichtig und wir danken Euch als unsere Patengemeinde von ganzem Herzen für Eure treue Unterstützung!

Der Auftrag an die Jünger
Seid gesegnet und geht als Gesegnete unter der Führung des Heiligen Geistes durch diese Welt – Jesu Befehl ausführend bis ER wiederkommen wird:

«Die elf Jünger aber gingen nach Galiläa auf den Berg, wohin Jesus sie beschieden hatte. Und als sie ihn sahen, fielen sie vor ihm nieder; etliche aber zweifelten. Und Jesus trat herzu, redete mit ihnen und sprach: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker, indem ihr sie taufet auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes und sie halten lehret alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Weltzeit!» (Matthäus 28,16-20)

Hier findet Ihr das Programm, vergangene Veranstaltungen, Bilder und Videos und auch einen kleinen Teil auf Deutsch.

Interkulturelles Arbeiten in Australien

SBS-Sunshine-Coast-2017-2018
Abflug Australien Cedric
Schulungsraum SBS
Dozent Cedric Mosimann
Portraitfoto Cedric Mosimann
previous arrow
next arrow
Slider

Cedric Mosimann arbeitet mit der weltweit vertretenen Missionsgesellschaft «Jugend mit einer Mission» in Australien. Vor drei Jahren ist Cédric das erste mal nach Australien gegangen und hat eine Jüngerschaftsschule und anschliessend eine Bibelschule absolviert.

Seit 2017 arbeitet er vollzeitlich für die Bibelschule (SBS kurz für School of Biblical Studies) an der Sunshine Coast in Australien.

Dies hier ist der aktuellste Bericht aus Australien:

Liebe Chrischona Gemeinde, Freunde, Familie und Bekannte,

SBS (Schule für Bibelstudium) 2017/18 ist bereits Geschichte und ich schaue auf ein geniales Jahr zurück.

Letzte Woche haben einige Studenten ihre Highlights vom Jahr mitgeteilt. Ich war zu Tränen gerührt, weil ich wieder einmal realisiert habe warum ich hier in Australien bin und als Volontär für diese Bibelschule arbeite.

So wie ich vor 2 Jahren, haben die meisten unserer Studenten am Anfang des Schuljahres nur kleine Bibelkenntnisse, jedoch ein umso grösseres Verlangen die Bibel zu studieren, ihren Vater besser kennenzulernen und schlussendlich sich durch sein Wort transformieren zu lassen. Gott nutzt natürlich diese Gelegenheit und aus diesem Grund haben mich die Zeugnisse zu Tränen gerührt haben. Gott hat die Chance genutzt und Leben verändert. Dies zeigt mir wieder einmal, dass die Bibel tatsächlich sein lebendiges Wort ist.

Wie auch ich letztes Jahr, haben Studenten nichts anderes gemacht als 50-60 Stunden pro Woche am Schreibtisch zu sitzen und im Eigenstudium jedes Buch in der Bibel zu studieren. Obwohl sie nichts anderes gemacht haben, ist jedes Leben total verändert. Jeder hat eine grössere und intensivere  Liebe für Gott bekommen, mehr als je zuvor. Von keinem anderen Buch kann man so etwas behaupten, historisch oder Bestseller, auch wenn man es für 10 Jahre studiert. Kein anderes Buch kann Leben verändern!

Ich schaue auf dieses Jahr zurück und bin so unglaublich dankbar, dass ich ein Teil davon sein konnte. Ich kann stolz behaupten, dass ich den besten Job auf der Welt habe. Natürlich ist es nicht immer einfach und das Leben als «Missionar» hat ganz klar seine Schattenseiten, aber wenn ich die «Kinder» sehe die im September hierher kommen, verglichen mit den «Erwachsenen» denen ich im Juli auf wiedersehen sagen muss, kann ich nicht anders als ehrfürchtig zu sein vor einem grossen Gott der uns so sehr liebt und jedes einzelne Leben als kostbar deklariert.
Vom 1. Mose bis zur Offenbarung hat Gott immer an uns gedacht. Dass letzte Buch der Bibel wurde vor mehr als 2000 Jahren geschrieben, jedoch ist die Geschichte noch nicht zu Ende und Du und Ich sind ein Teil davon, wie auch Adam und Eva ein Teil davon waren.

Ich danke euch ganz herzlich für eure Unterstützung, sei es im Gebet oder finanziell, ich weiss es macht einen Unterschied und ich bin extrem dankbar.

Falls du interessiert bist meinen Newsletter per Email zu erhalten, kannst du dich hier unten anmelden oder mit mir direkt per Email in Kontakt treten.

Liebe Grüsse
Cédric

Interkulturelles Arbeiten in Peru

Flugaufnahme Urwald Peru
Hanni Weibel zu Besuch
Hanni Weibel im Gottesdienst
Bibelunterricht Frauen
previous arrow
next arrow
Slider

Hanni Weibel ist eine unserer interkulturellen Mitarbeiterinnen. Sie ist seit 1986 in Peru und Kolumbien unterwegs. Das Ausbilden von Einheimischen gehört zu ihrem Herzenswunsch und widmet sich hingebungsvoll dieser Aufgabe. Zusammen mit einer Gesellschaft vor Ort kann sie die Einheimischen erreichen. Wir als Gemeinde unterstützen diese Arbeit und helfen gerne.

Du willst genaueres wissen? Dann darfst du gerne mit Beate Studach Kontakt aufnehmen.

Kontakt
Beate Studach

Gebet

Hörendes Gebet

Erlebst du manchmal, dass du Gott nicht recht hörst oder nicht weisst, wie er es meint? Dann nimm doch Kontakt mit Kerstin Hafner auf. Wir haben ein paar vertrauensvolle und herzenswarme Menschen unter uns, die sich bewusst mit diesem Thema auseinander setzen und gerne bereit sind, mit dir zusammen auf Gott zu hören. Wir nehmen uns gerne Zeit, um für dich zu beten und zu hören, was er dir zu sagen hat. Gott möchte dich in deinem ganzem Wesen positiv stärken und festigen! Du bist herzlich willkommen!

Kontakt
Kerstin Hafner

Freitagsgebet

Wir glauben, dass es wichtig ist, immer ähnlicher wie die Kinder zu werden und möchten deshalb einmal in der Woche in unserem öffentlichen Gemeinde-Gebet, Gott bestürmen, dass er weiter gnädig seine Hand über unserer Stadt, unserem Land und dieser Welt hält.
 

«Das Gebet ersetzt keine Tat, aber das Gebet ist eine Tat, die durch nichts ersetzt werden kann. »
(Hans von Keler)

Kontakt
Alfred Gerster

Healing Room Arbon

Wir bieten Heilungs- und Segnungsgebete für alle Menschen an, unabhängig der Konfession, der Religionszugehörigkeit oder des spirituellen Hintergrundes. Ein geschultes Zweier- oder Dreier-Team betet für dein Anliegen, sei es für die Genesung einer Krankheit oder eines seelischen Leiden. Erfahre selbst, wie Gott eingreift und dir hilft – natürlich übernatürlich.

Kontakt
Karl-Theodor Studach

Stadtgebet

Als Christen verschiedener Kirchen und Gemeinden wollen wir in Arbon den biblischen Auftrag in Einheit wahrnehmen:

«Suchtet der Stadt Bestes, dahin ich euch habe wegführen lassen, und betet für sie zum Herrn. Denn wenn’s ihr wohl geht, so geht es auch euch wohl.» (Jeremia 29,7)

WO
Chrischona Gemeinde Arbon an der Brühlstrasse 4

WER
Alle Männer und Frauen aus der Region Arbon, die Jeremia 29,7 für Arbon ernst nehmen.

WANN
Jeden zweiten Donnerstag, 6.15 bis 6.55 Uhr

TEAM
Susi Neuhold, Thomas Nufer, Remy Treier, Andrea Vonlanthen

Du bist herzlich zum mitbeten eingeladen!

Kontakt
Andrea Vonlanten